RSS
KMV-Logo Kreismusikvereinigung
Stade e.V.
von 1995

Mitglied im Niedersächsischen Musikverband e.V. (NMV)
Vereinigung für Blasmusik-, Fanfaren-, und Spielmannszüge, sowie Samba-, Show-, Drum- und Brassbands
in den Landkreisen Harburg, Lüneburg und Stade
NMV-Logo

all-forfree.de Counter Service

Anmeldung



Kreismusikvereinigung Stade e.V.
PDF Drucken E-Mail

„Do’s and don’ts in der Jugendarbeit“


Kreismusikvereinigung Stade e.V. von 1995
03.03.2018 12 Uhr bis 17 Uhr
04.03.2018 10 Uhr bis 15 Uhr
 
Gerade durch die Umsetzung des neuen Bundeskinderschutzgesetzes entsteht im Rahmen der Jugendarbeit häufig die Frage „Was darf ich noch und wo sind die Grenzen“. Dazu bietet die Kreismusikvereinigung Stade von 1995 e.V. einen Workshop in Kooperation mit Renate Bergmann von der Beratungsstelle Lichtblick an. Dieser Workshop richtet sich insbesondere an die Verantwortlichen für die Jugendarbeit, Ausbilder, sowie die Vereinsvorstände.
Im Rahmen dieses Workshops werden unter anderem folgende Punkte behandelt:

  • Was ist sexueller Missbrauch/Kindeswohlgefährdung?
  • Wie erkenne man eine Kindeswohlgefährung?
  • Wer kann im Zweifelsfall kontaktiert werden?
  • Wie darf und sollte man in Krisensituationen gegenüber einem Kind reagieren?
  • Rollenspiele zur Vertiefung der Handlungsweise in Krisensituationen

Referentin:              Renate Bergmann (Beratungsstelle Lichtblick)
Veranstalter:           Kreismusikvereinigung Stade e.V.
Veranstaltungsort:   Wird noch bekannt gegeben
Teilnehmerzahl:      Der Workshop findet ab 10 Teilnehmern statt

Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenfrei
 

Bitte Verpflegung selbst mitbringen. Für Getränke wird gesorgt.
Das Seminar kann mit 10 Stunden als Fortbildung zur JULEICA angerechnet werden.


Verbindliche Anmeldungen bis zum 18.02.2018



 
PDF Drucken E-Mail

"Bläserklassen für Erwachsene"
Infoabend rund um das Thema Bläserklassen

Freitag, 23. Februar 2018 von 19:30 - 22:00 Uhr

Kreisjugendring Stade e.V., Harsefelder Straße 44A, 21680 Stade, Deutschland


Mit Gernot Breitschuh haben wir einen ausgewiesenen Fachmann zu Bläserklassen gewinnen können. Er betreut den Bereich für Yamaha Musik. An diesem Abend wird er Informationen zu Aufbau, Finanzierung und was noch dazugehört erläutern. Hier die Ausschreibung

Die Veranstaltung ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten.


 

 
PDF Drucken E-Mail

23. Delegiertentagung der KMV in Harsefeld


Am 26. Januar lud die Kreismusikvereinigung ihre Mitglieder und Gäste zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung nach Harsefeld ein. Der Harsefelder Spielmannszug feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen und hatte sich aus diesem Grund um die Ausrichtung beworben. Mit wohligen Klängen eröffneten dann auch die Musiker die Versammlung.

Rund 60 Musikerinnen und Musiker aus den Mitgliedsvereinen und Gäste nahmen an der Tagung teil. Als Gäste konnte der Vorsitzende den Landrat Michael Roesberg, den Landtagsabgeordneten Helmut Dammann-Tamke, den Harsefelder Bürgermeister Michael Ospalski, sowie Vertreter der befreundeten Verbände begrüßen.


Nach der Ehrung verstorbener Musiker und dem formellen Teil gab der Vorstand seinen Tätigkeitsbericht ab. Der 1. Vorsitzende Sahling berichtete über die durchgeführten Ehrungen verdienter Musiker im Kreis. Auch erwähnte er die Fortbildungen und Veranstaltungen an denen er teilgenommen hatte. So war er im Juli zu einem Wochenendseminar in der Bundesakademie in Trossingen. Dort wurde eine Fortbildung zum Verbandspiloten angeboten. Auch war auf einem Workshop in der Bundesakademie in Wolfenbüttel, hier ging es um Finanzierungsmöglichkeiten für Projekte.
Der 2. Vorsitzende Höft wies in seinem Bericht nochmals darauf hin, dass man nur gemeinschaftlich etwas erreichen könne.
Die Jugendleiterinnen Isabel Steinforth und Kathleen Petersen konnten positiv über ihre Arbeit im letzten Jahr berichten. So wurden die Workshops „Mitglieder halten“ und ein Dozenten Crashkurs zum Thema Sexuelle Belästigung gut besucht. Auch in diesem Jahr wird zu diesem Thema ein Wochenendworkshop von der Jugendleitung angeboten.
Die Fachwarte konnten auch von einem vielfältigen Angebot von Workshops und Lehrgängen berichten. So war 2017 das Heeresmusikkorp Hannover zu Gast. Im Harsefelder Gymnasium ließen sich etliche Musiker von den Profis der Bundeswehr unterrichten. Auch die E und D Lehrgänge wurden gut besucht. Es gab noch Kurse für Spielmannsflöte, Stabführer, Öffentlichkeitsarbeit und einen großen Marching Workshop in Jork.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken E-Mail
Kulturpreisträger 2018 Mirko Burfeindt mit dem Vorsitzenden der KMV Stade Hans-Hinrich Sahling

Kulturpreis der Volksmusik im Landkreis Stade 2018

Der Kulturpreis im Landkreis Stade geht in diesem Jahr an Miko Burfeindt von der Showband Jork. Er gehört dem Verein bereits seit 1996 an. Musikalisch ist er auf der Trompete und dem Mellophon unterwegs, zusätzlich übernahm er noch die Aufgabe des 2. Drum Majors.

Auch in der Vorstandsarbeit engagierte er sich intensiv. Als Schrift und Pressewart modernisierte er die Vorstandsarbeit und den Verein nachhaltig.

Auch durch seine Kreativität gestaltete er den Verein mit. Er entwickelte Werbehefte und Sonderseiten in Zeitungen. Auch an der Organisation des Jorker Laternenumzuges war er maßgeblich beteiligt.

Ein weiteres, wichtiges Anliegen war und ist ihm der Umgang untereinander. So achtet er Grundwerte wie Höflichkeit, Zuverlässigkeit und ein gutes Miteinander.

Der Kulturpreis wurde auch in diesem Jahr wieder durch die Kreissparkasse Stade unterstützt.

 


 

 
PDF Drucken E-Mail

Das Egerland zu Gast im Landkreis Stade

unter der Leitung von Ernst Hutter

am 17. Februar 2018


Zielgruppe:

Der Workshop „Das Egerland zu Gast im Landkreis Stade“ richtet sich an alle interessierte Jugendliche und Erwachsene, die gerne einmal im Stil der Egerländer Musikanten spielen wollen.

Ein sicherer Umgang auf dem eigenen Instrument, sowie die Fähigkeit vom Blatt zu spielen ist Voraussetzung für die Teilnahme am Workshop.

Absolvierte Lehrgänge der Stufen E – bis D3 sind nicht Voraussetzung für eine Teilnahme, jedoch wünschenswert.

Inhalte des Workshops:

-    Die Original Egerländer Musikanten – Erfolgsgeschichte der Blasmusik
-    Probe in original Egerländer-Besetzung


Der Workshop findet auf Wunsch des Dozenten ausschließlich in Besetzung mit original Egerländer Instrumentierung statt. Dies sind:

Schlagwerk
Tuba; Zugposaune; Tenorhorn & Bariton; Trompete, Flügelhorn,
Klarinette

Kosten:

Teilnehmergebühr

60,-- €     für KMV-Mitglieder

70,-- €     für NMV-Mitglieder
80,-- €    für nicht Mitglieder

inkl. einem Mittagsimbiss und Getränken.

Anmeldung:

Die Anmeldung noch möglich, muss bis zum 15. Februar 2018 per Email beim zuständigen Fachwart der KMV-Stade eingegangen sein oder
Onlineanmeldung (weiterleitung zu doo)

Download der Ausschreibung

 

Leitung und Dozent Ernst Hutter

Aufgewachsen in einem musikalischen Elternhaus schlug auch schon Ernst Hutter früh den musikalischen Weg ein.
Er studierte im Hauptfach Posaune und arbeitete an vielen Konzerten und Produktionen von Fernsehsendern mit Bigbands und Orchester mit.
Mitte der 80er spielte er bei der „neuen Böhmischen Blasmusik“ unter der Leitung von R. Kohler und arbeitete mit dem Stuttgart Brass Quartett. 1985 wurde er Tenorhornist und Solist bei „Ernst Mosch und seine original Egerländer Musikanten“. Ernst Hutter arbeitete auf seinem Weg mit vielen Musikgiganten zusammen unter anderem Michael Klostermann, Bobby Burgess oder Horst Jankowski.
Ab 2000 übernahm er zusammen mit Toni Scholl die Leitung der „Egerländer Musikanten“ und ab 2003 sogar die alleinige Leitung von „Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten“.
Seither nimmt Ernst Hutter an vielen Tourneen, Studioproduktionen egal ob im Fernsehen, CD oder DVD, teil und begeistert mit seinen Musikanten die Zuhörer.

 


 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Wer ist online

Wir haben 47 Gäste online