KMV-Logo Kreismusikvereinigung
Stade e.V.
von 1995

Mitglied im Niedersächsischen Musikverband e.V. (NMV)
Vereinigung für Blasmusik-, Fanfaren-, und Spielmannszüge, sowie Samba-, Show-, Drum- und Brassbands
in den Landkreisen Harburg, Lüneburg und Stade
NMV-Logo

all-forfree.de Counter Service

Anmeldung



PDF Drucken E-Mail
Auch im Bereich der Finanzen sieht die Situation sehr positiv aus. Durch die gute Arbeit des Kassenwartes Nico Herkt präsentiert sich die Kasse in einem guten und soliden Zustand. Auch wenn das Orchester aktuell immer leicht mehr ausgibt als wir einnehmen. Er wies darauf hin, dass wir einen stärkeren Focus auf die Auftritte legen müssen und genau in diesem Bereich stärke Einnahmen generieren müssen.
Bevor es zum Tagesordnungspunkt Wahlen kam, bedankte sich der 1.Vorsitzende Alf Niquet bei seinen Vorstandskollegen Sascha Jordan (2.Vorsitzende) und Annika Klein (Schriftführer), die nicht mehr zur Wahl standen. Beide erhielten ein kleines Präsent und wurden unter Applaus durch die Versammlung verabschiedet.
Ohne Gegenstimmen wurde der 1.Vorsitzende Alf Niquet und der Dirigent Carsten Klein in Ihren Ämtern bestätigt. Den 2.Vorsitz übernimmt Corinna Rix, die im Orchester an der 1.Klarinette sitzt und darüber hinaus als Registerführerin Holz und als stellv. Dirigentin tätig ist. Das Amt des Schriftführers übernimmt zukünftig die Flötistin Hannelore Dobelstein. Auch diese beiden Vorstandskollegen wurden ohne Gegenstimme in Ihr Amt gewählt.
Alf Niquet wünschte beiden viel Glück und eine gute Hand in der Vereinsführung.
Den Ausklang fand die Versammlung unter Verschiedenes. Hier berichtet die Vereinsführung und der musikalische Leiter über die Aktivitäten im Jahr 2015. Neben zwei Workshops im März und September fährt das Orchester im Herbst zum D1 und D3 Lehrgang an die Turner-Musik-Akademie in Altgandersheim. Auch im Bereich der Auftritte plant das SOB weitere interessante Konzerte. Neben einem Frühjahrskonzert im Mai plant das Orchester das 1. Konzert der neuen Reihe SOB @ Friends. Ein Gemeinschaftskonzert mit jeweils einem Gastverein an interessanten, ungewöhnlichen Orten in der Hansestadt.
Auch eine Ausfahrt zu unseren Freunden vom Musikverein Saarburg in Rheinland Pfalz steht auf dem Programm. Hier gab Alf einen Überblick über das Rahmenprogramm und die Möglichkeiten der Besichtigung von alten römischen Anlagen in Trier.
Nach gut 2 Stunden endete die Versammlung und fand Ihren Ausklang in einem anschließenden Abendessen in einem Restaurant in Buxtehude.
 

Wer ist online

Wir haben 77 Gäste online