RSS
KMV-Logo Kreismusikvereinigung
Stade e.V.
von 1995

Mitglied im Niedersächsischen Musikverband e.V. (NMV)
Vereinigung für Blasmusik-, Fanfaren-, und Spielmannszüge, sowie Samba-, Show-, Drum- und Brassbands
in den Landkreisen Harburg, Lüneburg und Stade
NMV-Logo

all-forfree.de Counter Service

Anmeldung



Presseberichte


Neue Veranstaltungen nach dem Jubiläumsjahr PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tageblatt   
Mittwoch, 11. Januar 2006 um 13:15 Uhr

Stader Tageblatt 2006

Keine Angst vor Noten


Neue Veranstaltungen nach dem Jubiläumsjahr

Kreis Stade. „Keine Angst vor Noten“. Unter diesem Motto veranstaltet die Kreismusikvereinigung Stade am Sonnabend, 14. Januar, ab 16 Uhr in Dornbusch einen Lehrgang. Die Ausbildung wird auf drei Wochenenden verteilt. Die Kosten betragen pro Teilnehmer 25 Euro. Einige Plätze sind noch frei. Anmeldungen nimmt der Vorsitzende der Stader Kreismusikvereinigung, Günter Heinsohn, unter v 0 41 43 / 73 00 entgegen. Ihre Delegierten-Versammlung richtet die Stader Musikgemeinschaft am Freitag, 20. Januar, ab 19.30 Uhr im Hallenrestaurant in Drochtersen aus. Im vergangenen Jahr hat die Kreismusikvereinigung ihr zehnjähriges Bestehen gefeiert. Das Jubiläumsprogramm stand im Zeichen von wohltätigen Zwecken. So wurde eine Spendenaktion für die Unternehmung „Ein Herz für Kinder“ veranstaltet. 3500 Euro konnten der ZDF-Benefiz-Gala „Ein Herz für Kinder“ zur Verfügung gestellt werden. „Wir danken allen Spendern“, hebt Heinsohn hervor. (kor)

11.01.2006

 
Benefizgala mit Klangfülle PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tageblatt   
Montag, 21. November 2005 um 13:23 Uhr

Stader Tageblatt 2005

Benefizgala mit Klangfülle


Die Kreismusikvereinigung beendet ihre Jubiläumsfeiern mit einem Konzert im Stadeum

Stade. Mit einer Benefizgala im Stadeum gingen jetzt die umfangreichen Feiern anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Stader Kreismusikvereinigung zu Ende. Vor über 400 Gästen musizierten der „Marinemusikkorps Nordsee“, der Stader Kreisspielmannszug und die Siegerin des musikalischen Talentwettbewerbes der Kreisvereinigung, Manthe Gründahl aus Horneburg.

Präsentierte im Stadeum nicht nur Maritimes: Das Marinemusikkorps Nordsee wusste sein Publikum zu überraschen.


„Der Reinerlös der Veranstaltungen soll der Aktion „Ein Herz für Kinder“ zur Verfügung gestellt werden. „Die Spendensumme steht noch nicht fest“, sagte Vorsitzender Günter Heinsohn.
„Vielen Kindern geht es nicht so gut wie uns Musikanten“, hob Heinsohn hervor. Hier solle ein Beitrag geleistet werden, diese Mädchen und Jungen finanziell zu unterstützen. Der Vorsitzende dankte allen, die zum Gelingen der vergangenen Veranstaltungen und der Spendenaktion beigetragen haben. Insbesondere den Schirmherren, Landrat Gunter Armonat, und die Bundestagsabgeordneten Dr. Magrit Wetzel und Dr. Martina Krogmann.
Am Talentwettbewerb der Kreismusikvereinigung hatten sich 60 Kinder und Jugendliche beteiligt. Die fünf besten Einzelspieler und Gruppen mussten ihr Können dann noch einmal beim Kreismusikfest in Drochtersen unter Beweis stellen. Manthe Gründahl errang souverän den ersten Preis. Der bestand unter anderem darin, ihr Lied bei der Benefizgala vorstellen zu dürfen.
„Ich bin nur ein bisschen aufgeregt“, sagte die 13-jährige Klarinettistin, die mit Mutter Doris und Freundin Conny ins Stadeum gekommen war. Die junge Musikerin trug mit ihrem Instrument eine jüdische Volksweise im Klezmer-Stil vor. Seit fünf Jahren spielt Manthe nach eigenen Worten Klarinette. „Meine Mutter hört das Instrument so gerne.“ Darauf zu spielen, sei allerdings nicht so leicht: „Die Bauchatmung muss geübt werden, es reicht nicht, die Luft allein aus der Lunge heraus zu pusten.“ Neben der Klarinette spielt die Athe-Schülerin auch noch Klavier.Daneben bleibt auch noch Raum für die Freunde und ihr Pony.
Mit „Mission Impossible“, „Brasilianische Nächte“ und „Leichte Kavallerie“ spielte der Kreismusikzug für einen Spielmannszug ungewöhnliche Klänge. Abschied nahm bei dem Konzert Dirigent Floris Freudenthal von dem Team. Er ist inzwischen Landesmusikdirektor der Spielleute und will sich für diese Aufgabe und seinen Beruf Freiraum schaffen. „Wir haben Spielleute mit hohen Qualifikationen, so dass die Nachfolge keine Sorge bereitet“, so Heinsohn. Die gute Ausbildung in den vergangenen Jahre habe sich gelohnt. Der Kreisspielmannszug, er ist ebenfalls zehn Jahre alt, ist bekannt über die Stader Kreisgrenzen hinaus. Hier wirken auch Spielleute aus Nachbarkreisen mit.
Der Marinemusikkorps Nordsee unter Leitung von Fregattenkapitän Bammler bewies in seinem Vortrag eindrucksvoll, dass die Musikanten nicht nur ein maritimes Repertoire beherrschen. Mit Melodien von Gershwin („Ein Amerikaner in Paris“) oder einem Potpourri im James Last-Sound und auch spanischen Weisen verbreiteten die Musikanten beste Stimmung. Aber natürlich durften auch die Lieder zum Schunkeln und Mitsingen von der Waterkant nicht fehlen. „War ein toller Abend“, resümierte ein Zuschauer. (kor)

21.11.2005

 
Nordsee-Marine in Concert PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tageblatt   
Mittwoch, 16. November 2005 um 13:21 Uhr

Stader Tageblatt 2005

Nordsee-Marine in Concert


Benefizgala im Stadeum mit dem Marinemusikkorps Nordsee Stade (mj). . Die Kreismusikvereinigung Stade jubelt. Und das nicht ohne Grund. Schließlich wird die musikalische Truppe zehn Jahre alt. Zum Jubiläum steht eine Benefizgala mit dem Marinemusikkorps Nordsee auf dem Programm, und zwar am Freitag, 18. November, ab 19.45 Uhr.

Bei der Gelegenheit beweist auch Marte Gründahl als Sieger des Talentwettbewerbes der Kreismusikvereinigung Stade sein Können.
Blasmusik ist an diesem Abend Trumpf und Benefiz wird ganz großgeschrieben. Daher gehen die Erlöse direkt an die Aktion „Ein Herz für Kinder“. Als Schirmherren haben sich die Bundestagsabgeordneten Dr. Martina Krogmann, Dr. Margrit Wetzel und Landrat Gunter Armonat zur Verfügung gestellt.
Zum ersten Male gastieren die „blauen Jungs“ von der Nordsee in Stade im Stadeum. Bekannt und beliebt sind die Musiker der Marine durch viele Fernsehauftritte.
Schön häufig waren sie zu Gast bei der Musikschau der Nationen in Bremen, Berlin, Hannover sowie im Ausland. Die Leitung dieses Orchester hat seit dem 1. März 2003 Fregattenkapitän Bammler.
Karten gibt es an allen Stadeum-Vorverkaufsstellen, telefonisch unter Telefon 0 41 41 / 40 91 40 oder im Internet unter Web-Tipp: www.stadeum.de zum Preis von 10,30 bis 14;70 Euro.

Alle Termine mit zusätzlichen Infos finden Sie im TAGEBLATT-online Veranstaltungskalender [mehr]

 
Marinemusikkorps Nordsee spielt in Stade PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tageblatt   
Dienstag, 15. November 2005 um 14:35 Uhr

Stader Tageblatt 2005

Marinemusikkorps Nordsee spielt in Stade


Am Freitag Benefizgala der Kreismusikvereinigung

Ahlerstedt. Das Marinemusikkorps Nordsee kommt nach Stade: Die „Blauen Jungs“ aus Wilhelmshaven treten bei der Benefizgala der Kreismusikvereinigung am Freitag, 18. November, um 19.45 Uhr erstmals im Stadeum auf. Mit dabei sind der Kreisspielmannszug und die Siegerin des Talentwettbewerbs, die Horneburger Klarinettistin Marthe Gründahl. Das Konzert ist die Abschlussveranstaltung des Festprogramms zum zehnjährigen Bestehen der Kreismusikvereinigung Stade. Die Einnahmen sind für „Ein Herz für Kinder“ bestimmt. Karten unter Telefon 0 41 41/ 40 91 40.Web-Tipp: www.stadeum.de (kor)

15.11.2005

 

 

 
Oktoberfest in Dornbusch PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tageblatt   
Mittwoch, 12. Oktober 2005 um 14:34 Uhr

Stader Tageblatt 2005

Oktoberfest in Dornbusch


Große Party in der Festhalle mit den „Nightbirds“

Drochtersen-Dornbusch. „O'zapft is!“ So heißt es am Sonnabend, 29. Oktober, in der Dornbuscher Festhalle ab 19.30 Uhr, wenn Drochtersens Bürgermeister Hans-Wilhelm Bösch das Oktoberfest-Bierfass ansticht.

Dann steigt die Oktoberfest-Party für Jung und Alt. Die Nightbirds, eine Kapelle mit acht Musikern, will die Gäste mit bayerischen Klängen, aber auch mit Party- und Tanzmusik unterhalten und von den Stühlen holen.
Bayerische Spezialitäten wie Haxn, Leberkäse oder Oktoberfestbier aus einem Maßkrug sind selbstverständlich. Der Spielmannszug Dornbusch und die Kreismusikvereinigung Stade als Veranstalter laden dazu herzlich ein. Sie wollen alles tun, damit es eine tolle Oktoberfestnacht wird. Es soll ein Highlight für alle Clubs, Musikzüge, Vereine, Mannschaften und Freundeskreise werden. Gegen Mitternacht wird mit rund 500 Wunderkerzen geschunkelt und gesungen.
Karten für das Oktoberfest gibt es beim Druck-Studio Heinsohn in Drochtersen-Nindorf, im Gasthaus Sieb in Wolfsbruch, im Schuhhaus Freudenthal in Dornbusch und Drochtersen, in der Kehdinger Landbäckerei Lünstedt in Wischhafen, Drochtersen und Assel, in der Volksbank Kehdingen und in der Kreissparkasse Drochtersen. Für Gruppen gibt es Sondertarife.

Alle Termine mit zusätzlichen Infos finden Sie im TAGEBLATT-online Veranstaltungskalender [mehr] (kor)

12.10.2005

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Wer ist online

Wir haben 71 Gäste online