KMV-Logo Kreismusikvereinigung
Stade e.V.
von 1995

Mitglied im Niedersächsischen Musikverband e.V. (NMV)
Vereinigung für Blasmusik-, Fanfaren-, und Spielmannszüge, sowie Samba-, Show-, Drum- und Brassbands
in den Landkreisen Harburg, Lüneburg und Stade
NMV-Logo

all-forfree.de Counter Service

Anmeldung



PDF Drucken E-Mail

Erfolgreiche Delegiertentagung in Ahlerstedt

Am 27. Januar konnte die Kreismusikvereinigung ihre 22. Jahrestagung im Ahlersteter Schützenhof erfolgreich abhalten. Nach der musikalischen Begrüßung durch den Spielmannszug Ahlerstedt startete der Vorsitzende die Versammlung. Neben den rund 50 Teilnehmern aus den Mitglieds- und Gastvereinen konnte er noch den Landtagsabgeordneten Helmut Dammann-Tamke, den Landrat Michael Roesberg, den Bürgermeister von Ahlerstedt Uwe Arndt, die Vizepräsidentin des Bezirkschüzenverbandes Stade Renate Zimmermann begrüßen. Ferner begrüßte er den Bundesmusikdirektor Spielleute Ralf Subat und die Landesmusikdirektoren Floris Freudenthal und Jörn Rolapp.

Nach der Auflösung des Kreismusikverbandes Harburg konnte der Vorsitzende auch zwei neue Mitgliedsvereine Begrüßen. Die KMV Stade hatte den Vereinen aus dem Kreis Harburg angeboten nach Wegfall des eigenen Verbandes den Support zu übernehmen. Diesem Angebot sind das Stadtorchester Buchholz und das Stadtorchester Winsen(Luhe) gefolgt.

Im Jahresrückblick des Vorstandes wurde sehr deutlich, wie wichtig der Musikvereinigung die Aus- und Weiterbildung von Musikern aber auch die Jugendarbeit ist. Nicht zuletzt wurden die Mitglieder mit dem Schutzkonzept zur Kindeswohlgefährdung und der dazu gehörenden „Notfallcard“ versorgt. Weiter stehen wieder Jugendgruppenleiterseminare auf der Agenda, so die Jugendleiter der Stader Kreismusikvereinigung Isabel Steinforth und Kathleen Petersen. Der 2. Vorsitzende Mirco Höft wies in seinem Vortrag nochmals daruf hin, wie wichtig die Zusammenarbeit der Vereine ist um gegenüber der Politik etwas zu erreichen. Auch kündigte er an, in diesem Jahr wieder den einen oder anderen Mitgliedsverein besuchen zu wollen. Hier möchte er wieder Gespräche mit den Musikern führen, um zu hören wo die KMV die Vereine unterstützen kann.

Beeindruckend stellte der Fachwart für Musik Carsten Klein das umfangreiche Lehrgangs- und Workshop Angebot für Musiker vor. Hervorragend verlief das Probenwochenende mit dem Projekt Blasorchester in Himmelpforten. Die Probenwochenenden mit dem Kreisspielleute Orchester waren ebenso sehr erfolgreich. Der nächste öffentliche Auftritt des Spielleute Orchesters ist beim Landesmusikfest 9.9. in Lilienthal. Auch die musikalischen E- und D-Lehrgänge und Workshops wurden erfolgreich durchgeführt. Bereits 60 Anmeldung liegen für den Workshop „Sinfonische Blasmusik“ mit Heeresmusikkorps Hannover am 18. Februar in Harsefeld vor. Weiter werden E (Grundlehrgang) bis D3 (Registerführung) im ersten Quartal 2017 durchgeführt.

Workshops wie „Perkussion und Schrott“, Flöten- und Stabführer, ein Wochenend-Workshop für Marching & Show, sowie Vereinscoaching sind im Angebot. Auch das Projekt Blasorchester und das Kreisspielleute Orchester sind wieder mit im Angebot. „Wir arbeiten eng mit den benachbarten Kreismusikvereinigungen zusammen und haben ein überregionales  Lehrgangsprospekt herausgegeben, um mehr Teilnehmer für angebotene Seminare und Workshops zu bekommen“, so der Fachwart. Daher appellierte er noch einmal an die Teilnehmer, angebotene Fortbildungen zu nutzen, damit diese noch kostengünstiger angeboten werden können. Im März wird es wieder ein Fachtreffen der Musikverantwortlichen der Vereine geben. Für den Herbst ist noch eine Info-Veranstaltung zum Thema "Verein 2030" angedacht.

Auch stellte Carsten Klein schon die bisherigen Planungen für 2018 vor. So ist ein Workshop für Blasmusik im Egerländer Stil geplant. Der Dozent hierfür wird kein geringerer wie Ernst Hutter sein. Ferner ist ein Lehrgang zum Orchester- / Spielleuteassistenten in Planung.

Beeindruckt über das große Engagement um die Musik im Landkreis Stade waren die Ehrengäste: Ahlerstedts Bürgermeister Uwe Arndt, Landtagsabgeordneter Helmut Dammann-Tamke und Landrat Michael Roesberg, die weitere finanzielle Unterstützung zusicherten, da alle Seminare und Workshops mit professionellen Dozenten meist sehr kostenintensiv seien. „Wie stark die Kreismusikvereinigung Stade ausgestellt ist zeigt sich allein darin, das der Bundesmusikdirektor der BDMV Ralf Subat (Harsefeld) der Landemusikdirektor für Spielleute Floris Freudenthal (SZ Dornbusch) und Blasmusik Jörn Rolapp aus dem Landkreis Stade kommen“, so der Landtagsabgeordnete.

Bei den Wahlen wurden alle zur Wahl stehenden Musiker wiedergewählt.  Mit Katharina Schiwek (SZ Horneburg) fand die KMV auch eine Pressewartin. Dieses Amt hatte zuvor der Ehrenvorsitzende Günter Heinsohn kommissarisch inne. Nach einer kurzen Pause ging es mit der Abstimmung über die geänderte Satzung weiter. Diese wurde von Versammlung einstimmig genehmigt. Im Anschluss berichtete er über die laufenden Schulprojekte. Leider musste er erklären das die Zusammenarbeit mit den Schulen noch zu wünschen lässt.

Es wurde dann auf die nächsten Veranstaltungen seitens des Landesverbandes hingewiesen. So findet am 11. und 12. März die Landesdelegiertentagung in Salzgitter Bad statt. Der Vorsitzende lud die Teilnehmer ein als Delegierte mit zu dieser Versammlung zu kommen, auch weil er dort für einen Posten im Landesvorstand zur Wahl steht.
Am 9. und 10. September findet das Landesmusikfest des NMV in Lilienthal statt. Ausrichter dieses Festes ist der Bezirksverein HANSA, der dort auch sein 25 jähriges Bestehen feiert. Weitere Ausrichter des Festes sind der NMV, der KV Osterholz und der Spielmannszug Lilienthal Falkenberg.
Auch auf den vom Landesmusikrat angebotenen C-Aufbaulehrgang wurde hingewiesen.

Der Vorsitzende wagte noch einen Ausblick auf das Jahr 2020. In dem Jahr wird die Kreisvereinigung 25 Jahre alt. Aus diesem Grund ist beim Landesverband der Antrag gestellt worden die Landesdelegiertentagung dann im Landkreis Stade durchzuführen. Auch ist wieder ein Kreismusikfest geplant.

Als letzten und Höhepunkt der Versammung stand wieder die Verleihung des Kulturpreises an. Auch in diesem Jahr wieder mit 250,- € von der Kreissparkasse Stade unterstützt konnte der Vorsitzende die Ehrung an Floris Freudenthal vom Spielmannszug Dornbusch überreichen.

 

 

Wer ist online

Wir haben 146 Gäste online