RSS
KMV-Logo Kreismusikvereinigung
Stade e.V.
von 1995

Mitglied im Niedersächsischen Musikverband e.V. (NMV)
Vereinigung für Blasmusik-, Fanfaren-, und Spielmannszüge, sowie Samba-, Show-, Drum- und Brassbands
in den Landkreisen Harburg, Lüneburg und Stade
NMV-Logo

all-forfree.de Counter Service

Anmeldung



Aktuelles
PDF Drucken E-Mail

Erfolgreiche Lehrgangsabschlüsse bei dem diesjährigen

D1-Lehrgang in Steinkirchen

Die Kreismusikvereinigung Stade hat auch in diesem Frühjahr wieder einen D1 Kurs für unsere Musiker durchgeführt. Der Lehrgang fand dieses Jahr in den Räumen des Spielmannzuges Steinkirchen statt. Insgesamt konnten wir 14 Teilnehmer aus den Vereinen Steinkirchen, Ahlerstedt, Horneburg, Harsefeld und Gnarrenburg bei dem diesjährigen Lehrgang begrüßen. An insgesamt drei Wochenenden wurden die Teilnehmer in den Bereichen Musiktheorie und Praxis durch unser Dozententeam geschult und auf die Prüfungen vorbereitet. Das Dozenten Team bestand dieses Jahr aus Christina Rotondo-Renken (Theorie und Praxis Spielmannsflöte) und Tim Ehlers (Praxis Snare)

 

 

Alena Wintjen vom Spielmannszug Gnarrenburg Jan Erik Günther vom Spielmannszug Harsefeld

Der erste Teil der Prüfung fand am 11. April statt. An diesem Tag wurde die Theorie-Prüfung mit der Gehörbildung abgenommen. Am 19. April fand die Praxisprüfung unter der Leitung von Floris Freudenthal statt.

Im Anschluss wurden bei der Abschlussveranstaltung die Prüfungsergebnisse bekannt gegeben und die Urkunden an die Teilnehmer überreicht. Es ist immer wieder schön, dass wir bei der Abschlussveranstaltung die Familien, Freunde und die Vereinsverantwortlichen begrüßen können um gemeinsam die Leistungen der Teilnehmer zu würdigen. Als Lehrgangsbeste konnten wir Alena Wintjen (Spielmannsflöte) vom Spielmannszug Gnarrenburg mit der maximalen Punktzahl 100 auszeichnen. Als bestes Ergebnis bei den Schlagzeugspielern konnten wir Jan Erik Günther vom Spielmannszug Harsefeld Punkten auszeichnen.

Wir möchten allen Teilnehmer auf diesem Wege noch einmal herzlich gratulieren und wir hoffen, dass wir viele von euch auch bei den nächsten Lehrgängen begrüßen dürfen. Des Weiteren bedanken wir uns bei dem Dozententeam, Floris Freudenthal und dem Spielmannszug Steinkirchen, die Ihre Räume zur Verfügung gestellt haben.


 

 

 

 

 

 
PDF Drucken E-Mail

Treffen der Dirigenten ein voller Erfolg

Am letzten Freitag im März fand das Fachmeeting der musikalischen Verantwortlichen der Mitgliedsvereine unserer Kreis-Musik-Vereinigung Stade e.V. in einem Hotel in Stade Schölisch statt.

Der Einladung zum „Dirigentenstammtisch“ folgten Vertreter vom Spielmannszug Dornbusch, dem Spielmannszug Harsefeld, der Showband Jork und dem Stadtorchester Buxtehude. Aus erster Hand erfuhren die Fachwarte Andreas Fäth und Carsten Klein die Wünsche für zukünftige Ausbildungsmaßnahmen und Lehrgänge auf Kreisebene.

Das Angebot an E- und D-Lehrgängen (D1, D2 und D3) soll laut den Teilnehmern unverändert bleiben. Einzig die Erweiterung im Bereich der Praxis auch für Blech- und Holzbläser aus Showbands und Orchestern soll in zukünftige Ausschreibung mit eingebunden werden. Ebenso wurde die Verlegung in den Herbst diskutiert. Jedoch hier ohne finale Entscheidung der Teilnehmer.

Laut der Mitglieder gibt es eine Nachfrage nach Instrumentallehrgängen mit Schwerpunkt Orchester, aber auch Percussion und Schlagwerk. Ebenso wurde der Wunsch nach einer Pädagogikschulung der Ausbilder, Dirigenten und Registerführer gewünscht. In diesen Bereichen werden sich die Fachwarte nun austauschen und in die weiteren Planungen einsteigen. Erste Lehrgänge sind, sofern finanzierbar, bereits für den Herbst diesen Jahres geplant.

Am Ende waren sich alle Anwesenden einig, dass die Veranstaltung, wenn auch durchwachsen besucht, ein voller Erfolg war. „Durch die gezielte Rückmeldung der Mitgliedsvereine können wir unser Angebot noch stärker auf die Nachfrage ausrichten,“ so der Fachwart Andreas Fäth. „Für uns war der Abend eine tolle Möglichkeit einen stärkeren Austausch mit den Fachwarten zu führen und sie gezielt auf unsere Probleme im Verein, und die damit verbundenen notwendigen Lehrgänge hinzu weisen,“ so die 2.Vorsitzende vom Stadtorchester Buxtehude Corinna Rix.

 

 
PDF Drucken E-Mail

Ehrungen in Horneburg

Auf der diesjährigen Hauptversammlung des Spielmannszugs Horneburg konnte der Vorsitzende der Kreismusikvereinigung Stad e.V. wieder verdiente Musiker auszeichnen. Für ihre 30-jährige Mitgliedschaft im Verein bekam Katrin Rumianowski die Ehrennadel in Gold verliehen. Neben ihrem Instrument der Flöte war sie von 2000 bis 2005 auch als Stabführerin bzw. als stellvertretende Stabführerin tätig. Diesen Posten bekleidet sie seit 2014 auch wieder.

Eine weitere Ehrung ging an Klaus-Peter Lorke, er wurde für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft mit der Ehrennadel in Gold und Jahreszahl ausgezeichnet. 1978 bis 79 übernahm er hier den Posten des 1. Sabführers, von 2001 bis 2004 die musikalische Leitung und seit vielen Jahren ist er als Ausbilder für die Lyra aktiv. Vor seinen 40 Jahren im Horneburger Spielmannszug war er schon in anderen Musikgruppen tätig, wie auch im Spielmannszug Steinkirchen.

 



Katrin Rumianowski und Klaus-Peter Lohrke mit Ehrennadeln ausgezeichnet

 

 
PDF Drucken E-Mail

Erfolgreiche Delegiertentagung in Buxtehude

Am 30. Januar fand die 20. ordentliche Mitgliederversammlung der Kreismusikvereinigung Stade im Gildehaus in Buxtehude statt. Als Ehrengäste konnten der 1. stellvertretende Landrat Hans-Jürgen Detje, die stellvertretende Bürgermeisterin der Hansestadt Cristel Lemm, der 1. Vizepräsident des NMV Claus Ströh, sowie Vertreter der benachbarten Kreisverbände begrüßt werden. Der 1. Vorsitzende Sahling freute sich besonders den Bundesmusikdirektor der BDMV Ralf Subat auf der Versammlung begrüßen zu dürfen. Delegierte aus 14 Mitgliedsvereinen nahmen an der Tagung teil.

Bei den Ausführungen zum vergangenen Jahr konnte auf eine positive Entwicklung bei den Lehrgängen geblickt werden. So war der D2 Lehrgang sehr gut besucht und auch im D1 und E-Bereich konnten viele Musiker geschult werden. Ebenso wurde auch das Kreisspielleuteorchester gut angenommen. Leider konnte das Projektorchester Blasmusik im Herbst nicht stattfinden. Auch in der Mitgliederentwicklung sah die Tendenz im letzten Jahr negativ aus. So nahm der Mitgliederstand bei den jugendlichen Mitgliedern um 12% und gesamt um 6% ab. Aber in den 23 Mitgliedsvereinen der Kreisvereinigung engagieren sich immer noch 820 aktive Musiker.

Verabschiedung des Fachwartes Floris Freudenthal

Turnus mäßig standen auch wieder Wahlen zum Vorstand an. In diesem Jahr waren es die Posten des 2. Vorsitzenden und der Schatzmeisterin. Vor der Wahl bedankte sich der Vorsitzende bei den Beiden für die hervorragende Zusammenarbeit. Mirco Höft von der Showband Jork wurde ebenso wie Doris König vom Spielmannszug Drochtersen in ihren Ämtern bestätigt.

Bei den Wahlen zum erweiterten Vorstand mussten die Posten eines Fachwartes, der stellvertretenden Jugendwartin, der Pressesprecherin und eines Rechnungsprüfers neu gewählt werden. Vor der Wahl des Fachwartes verabschiedete Hans-Hinrich Sahling Floris Freudenthal und bedankte sich für seine Arbeit. Er hatte den Posten 2007 übernommen und die Lehrgangsarbeit der KMV im Landkreis maßgeblich beeinflusst. Er wird aber auch weiterhin als Landesmusikdirektor auf diesem Gebiet tätig sein. Als Nachfolger wurde Carsten Klein, Dirigent des Stadtorchesters Buxtehude einstimmig von den Delegierten gewählt.

Für den vakanten Posten der stellvertretenden Jugendwartin konnte Kathleen Petersen vom Spielmannszug Dornbusch gewonnen werden. Auch sie wurde von der Versammlung einstimmig gewählt.

Aus der Reihe musste die Pressesprecherin neu gewählt werden, da Petra Schünenmann aus privaten Gründen den Posten aufgeben musst.

 

Sahling betonte die gute Arbeit die Sie in den vergangenen Jahren geleistet hat und bedankte sich dafür. Als Nachfolgerin wurde Hanna Kries von der Showband Jork als Pressesprecherin gewählt.

Die Jugendleiterin Isabel Steinforth erklärte im folgenden den anwesenden Delegierten die Änderungen des Bundeskinderschutzgesetzes (BuKiSchGe) und was dadurch auf die Vereine zu kommt. Tanja Horwege vom Spielmannszug Drochtersen und der 2. Vorsitzende Mirco Höft berichtenen über den Planungsstand des Kreismusikfestes. Es wird am 3. Oktober in der Dreifachturnhalle in Drochtersen stattfinden. Im Anschluss wird es eine Musiker-Disco in der Festhalle geben. Für den Rücktransport organisiert die Kreisvereinigung einen Bustransfer in die einzelnen Bereiche des Landkreises.

Der Vorsitzende berichtete über die Entwicklung von dem Projekt "Musik macht Schule". So laufen zur Zeit gespräche mit dem Schulzentrum Jork und demnächst mit Buxtehude. Er dankte auch noch einmal den Stiftern, die dieses Projekt erst möglich gemacht haben. Dieses waren die DOW Stade, die Sparkasse Stade-Altes Land und die Kreissparkasse Stade. Momentan laufen zwei Bläsergruppen, eine an der Grundschule in Bützfleth und eine an der IGS in Buxtehude. Hier läuft die Kooperation zwischen der Kreisjugendmusikschule, dem Stadtorchester und der Schule.

Als letzter Punkt der Tagesordnung stand wieder die Verleihung des Kulturpreises der Volksmusik im Landkreis Stade an. Auch in diesem Jahr wurde der Preis von der Alles Gute Stiftung der Kreissparkasse Stade unterstütz. Der diesjährige Preisträger, Marcus Subat vom Spielmannszug Harsefeld wurde von dieser Auszeichnung überrascht. Unter dem Beifall der Delegierten übergab der Vorsitzende ihm die Urkunde und die Ehrennadel der Kreismusikvereinigung Stade. Als Vertreterin der Kreissparkasse übergab Ute Ropers ihm den symbolischen Scheck von 250,- €.

Kulturpreisträger 2015 Marcus Subat

 

 
PDF Drucken E-Mail

Kulturpreis 2015 für Marcus Subat

Vergabe des Kulturpreis 2015 an Marcus Subat vom Spielmannszug Harsefeld

Der Kulturpreis der Volksmusik 2015 im Landkreis Stade wurde in diesem Jahr an Marcus Subat vom Spielmannszug Harsefeld verliehen.
Er ist 1984 im Alter von 8 Jahren dem Spielmannszug Harsefeld beigetreten. Als Instrument erlernte er dort die Sopranflöte.

Schon 1991 wurde er in dem Verein zum 1. Jugendwart gewählt bis er dann 1998 zum Geschäftsführer wurde. Diese Aufgabe führte er dann bis ins Jahr 2002 aus, 2006 dann übernahm er von seinem Bruder Ralf die musikalische Leitung des Spielmannszuges.

Aber auch seine musikalische Ausbildung führte er über die Jahre stetig fort. So absolvierte er 2005 die Prüfung des C3 Kurses mit dem Abschluss zum Dirigenten.

Auch außerhalb der Vereinsgrenzen ist er seit langem aktiv. Bereits 1992 erhielt er die Zulassung zum Juroren bei der SZVN, heute NMV und seit 2005 hat er auch die Zulassung seitens des Bundesverbandes. Von 1997 bis 2002 war als Fachwart im Vorstand unserer Kreisvereinigung tätig.

Man kennt ihn als Dozenten bei den D-Lehrgängen auf Kreis und Landesebene. Daneben ist er auch noch Dirigen und musikalischer Leiter des Klappenflötenensembles des Landes- und unseres Kreisspielleuteorchesters.

Ferner ist er Mitglied der Landesliteraturkommision des BDMV. Zudem wurde er 2013 als Juror bei der Deutschen Meisterschaft in Chemnitz eingesetzt. Auch international, bei einem Wettstreit in Dänemark hat er sich als Wertungsrichter eingesetzt.

 

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Wer ist online

Wir haben 44 Gäste online